weil der äußere mensch verfällt, der innere aber jeden tag neu wird

21.04.2018, 17:33 von Hans Spiegl

So schreibt der Apostel Paulus an die Korinther:

Darum werden wir nicht müde; sondern wenn auch unser äußerer Mensch verfällt, so wird doch der innere von Tag zu Tag erneuert.

Denn unsre Bedrängnis, die zeitlich und leicht ist, schafft eine ewige und über alle Maßen gewichtige Herrlichkeit, uns, die wir nicht sehen auf das Sichtbare, sondern auf das Unsichtbare.

Denn was sichtbar ist, das ist zeitlich; was aber unsichtbar ist, das ist ewig.

(2.Korinther 4,16-18)

Download MP3 (14:28min, 7MB)

von wegen erlösung - karsamstag 2018

31.03.2018, 18:47 von Hans Spiegl

hinabgestiegen in das reich des todes

Download MP3 (5:39min, 3MB)

von der hingabe (zum gründonnerstag)

29.03.2018, 18:43 von Hans Spiegl

weil hingabe befreit!

Download MP3 (5:14min, 2MB)

es geht nur ums geld! (zum karmittwoch)

28.03.2018, 18:44 von Hans Spiegl

damals und heute … und wann platzt uns der kragen?

************

Und Jesus ging in den Tempel hinein und trieb hinaus alle Verkäufer und Käufer im Tempel und stieß die Tische der Geldwechsler um und die Stände der Taubenhändler und sprach zu ihnen: Es steht geschrieben: »Mein Haus soll ein Bethaus heißen«; ihr aber macht eine Räuberhöhle daraus. Und es kamen zu ihm Blinde und Lahme im Tempel, und er heilte sie.

Download MP3 (7:11min, 3MB)

richtig kann ganz viel sein - es muss nur passen (zum kardienstag)

27.03.2018, 18:09 von Hans Spiegl

Markus 14 Salbung in Bethanien

Und als er in Betanien war im Hause Simons des Aussätzigen und saß zu Tisch, da kam eine Frau, die hatte ein Alabastergefäß mit unverfälschtem, kostbarem Nardenöl, und sie zerbrach das Gefäß und goss das Öl auf sein Haupt.
Da wurden einige unwillig und sprachen untereinander: Was soll diese Vergeudung des Salböls? Man hätte dieses Öl für mehr als dreihundert Silbergroschen verkaufen können und das Geld den Armen geben. Und sie fuhren sie an.
Jesus aber sprach: Lasst sie! Was bekümmert ihr sie? Sie hat ein gutes Werk an mir getan.
Denn ihr habt allezeit Arme bei euch, und wenn ihr wollt, könnt ihr ihnen Gutes tun; mich aber habt ihr nicht allezeit. Sie hat getan, was sie konnte; sie hat meinen Leib im Voraus gesalbt zu meinem Begräbnis.
Wahrlich, ich sage euch: Wo das Evangelium gepredigt wird in der ganzen Welt, da wird man auch das sagen zu ihrem Gedächtnis, was sie getan hat.

Download MP3 (5:17min, 2MB)


:: nächste seite >>