und morgen eröffnet notre dame wieder - sich zeit lassen zum kardienstag

16.04.2019, 18:00 von Hans Spiegl

natürlich nicht!
das wird noch lange dauern – und schließlich hat es jahrhunderte gedauert bis die kirche fertig war.
die menschen damals hatten zeit – aber wir heute nicht mehr …

Download MP3 (10:03min, 5MB)

sich verbrauchen für das richtige

15.04.2019, 18:01 von Hans Spiegl

manchmal erträgt man es nicht mehr. die unmenschlichkeit, die ungerechtigkeit, die dummheit … aber was dann?

Download MP3 (8:55min, 4MB)

zum palmsonntag - es geht um alles

13.04.2019, 20:40 von Hans Spiegl

nicht nur ein almosen, damit man über den tag kommt!
alles, die fülle, den reichtum, das Reich Gottes …

Predigt zum Palmsonntag nach dem Propheten jesaja Kapitel 50, die Verse 4 – 9

Jesaja 50,4-9

Gott, der Herr, hat meine Zunge in seinen Dienst genommen, er zeigt mir immer neu, was ich sagen soll, um die Müden zu ermutigen.

Jeden Morgen lässt er mich aufwachen mit dem Verlangen, ihn zu hören. Begierig horche ich auf das, was er mir zu sagen hat.
Er hat mir das Ohr geöffnet und mich bereitgemacht, auf ihn zu hören.

Ich habe mich nicht gesträubt und bin vor keinem Auftrag zurückgescheut.
Ich habe meinen Rücken hingehalten, wenn sie mich schlugen, und mein Kinn, wenn sie mir die Barthaare ausrissen. Ich habe mich von ihnen beschimpfen lassen und mein Gesicht nicht bedeckt, wenn sie mich anspuckten.

Sie meinen, ich hätte damit mein Unrecht eingestanden; aber der Herr, der mächtige Gott, steht auf meiner Seite. Deshalb mache ich mein Gesicht hart wie einen Kieselstein und halte alles aus. Ich weiß, dass ich nicht unterliegen werde.

Ich habe einen Helfer, der meine Unschuld beweisen wird; er ist schon unterwegs.

Wer wagt es, mich anzuklagen? Er soll mit mir vor den Richter treten! Wer will etwas gegen mich vorbringen? Er soll kommen!

Der Herr, der mächtige Gott, tritt für mich ein. Wer will mich da verurteilen? Alle, die mich beschuldigen, müssen umkommen; sie zerfallen wie ein Kleid, das von Motten zerfressen ist.

Download MP3 (11:31min, 5MB)

als frauen plötzlich menschen waren

23.02.2019, 15:24 von Hans Spiegl

Apostelgeschichte Kapitel 16
Danach zogen Paulus und sein Freunde weiter.
In einer Stadt Namens Troas hatte Paulus in der Nacht eine Vision: Er sah einen Mann aus Mazedonien vor sich stehen, der bat ihn: »Komm zu uns herüber nach Europa und hilf uns!«

Darauf suchten wir sofort nach einem Schiff, das uns nach Mazedonien mitnehmen konnte. Denn wir waren sicher, dass Gott uns gerufen hatte, den Menschen dort die Gute Nachricht zu bringen.

Wir fuhren von Troas auf dem kürzesten Weg nach Europa. Von dort gingen wir landeinwärts nach Philippi, einer Ansiedlung von römischen Bürgern.

Wir hielten uns einige Tage dort auf und warteten auf den Sabbat. Am Sabbat gingen wir vor das Tor an den Fluss. Wir vermuteten dort eine jüdische Gebetsstätte und fanden sie auch. Wir setzten uns und sprachen zu den Frauen, die zusammengekommen waren.

Auch eine Frau namens Lydia war darunter; sie stammte aus Thyatira und handelte mit Purpurstoffen. Sie hielt sich zur jüdischen Gemeinde.

Der Herr öffnete ihr das Herz, sodass sie begierig aufnahm, was Paulus sagte. 

Sie ließ sich mit ihrer ganzen Familie taufen.
Darauf lud sie uns ein und sagte: »Wenn ihr überzeugt seid, dass ich treu zum Herrn stehe, dann kommt in mein Haus und nehmt dort Quartier!« Sie drängte uns, die Einladung anzunehmen.

Download MP3 (14:37min, 7MB)

nicht übertreiben - den mittelweg finden!

16.02.2019, 19:58 von Hans Spiegl

zum Sonntag 70 tage vor Ostern :-)

Prediger 7, 15 – 18
In meinem vergänglichen Leben habe ich viel gesehen: Manch einer richtet sich nach Gottes Geboten und kommt trotzdem um; ein anderer will von Gott nichts wissen, aber er genießt ein langes Leben.
Sei nicht allzu fromm und übertreib es nicht mit deiner Weisheit! Warum willst du dich selbst zugrunde richten?

Sei aber auch nicht gewissenlos und unvernünftig! Warum willst du sterben, bevor deine Zeit gekommen ist?
Es ist gut, wenn du dich an beides hältst und die Extreme vermeidest.

Wer Ehrfurcht vor Gott hat, der findet den richtigen Weg.

Download MP3 (7:10min, 3MB)


<< vorige seite :: nächste seite >>